Die Ortsgemeinde Mündersbach veröffentlicht in o.g. Ausgabe folgende Bekanntmachungen:

Sprechstunde des Ortsbürgermeister

Die nächste Sprechstunde findet statt Mittwoch, den 18. März 2020 von 18:00 bis 19:00 Uhr im Gemeindebüro, Alte Straße 2. Sie erreichen dann den Ortsbürgermeister telefonisch unter 02680 98 99 80. Informationen und Nachrichten senden Sie bitte per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 

Einladung zum 4. Frühjahrs-/Ostermarkt mit Kindersachen-Basar

Wo? In der Gemeindehalle, Schulstr. 3, 56271 Mündersbach
Wann? Am Sonntag, dem 22. März 2020 von 11:00 bis 17:00 Uhr.
Auf einen bunten und lebendigen Markt dürfen sich die Besucher auch in diesem Jahr wieder freuen. Ausgestellt und angeboten werden ausschließlich handgemachte und erschaffene Dinge aus den unterschiedlichsten Bereichen; wie Holz, Wolle, Stoffe, Leder, Papier, Korbwaren, Enkaustik und Bilder. Die Werke und Erzeugnisse eignen sich hervorragend zum Verschenken oder zum Dekorieren, wie auch zum Benutzen und Tragen.
Alles, was man hier findet, ist handgefertigt und ein Unikat, außer den Kinderartikel.
Mündersbacher Muttis sind mit einem Kindersachenbasar auch wieder dabei. Für das leibliche Wohl ist auch wieder bestens gesorgt. Es gibt selbstgebackenen leckeren Kuchen und aromatischen Kaffee, außerdem herzhafte Würstchen mit Brötchen; natürlich auch alkoholfreie Getränke und dieses alles zu zivilen Preisen! Der Reinerlös aus der Bewirtung der Cafeteria wird unserem Kindergarten „Pusteblume“ gespendet. Der Eintritt ist kostenfrei !
Für die Kita Pusteblume: Jasmin Jung, für die Aussteller: Heidrun u. Werner Kopf

 

Aus der Gemeinderatssitzung vom 02.03.2020

Öffentlichen Teil A:

1.Bekanntgaben: Der Ortsbürgermeister informierte über:
- die Sturmschäden durch die Winterstürme 2019/2020;
- den Stand der Aufforstungsarbeiten;
- den Brennholzverkauf;
Termine:
Sonntag, 22.03.20 11:00 Uhr Gemeindehaus: Oster/ Frühjahrsmarkt; Dienstag,
24.03.20 19:00 Uhr Gemeindehaus: Jagdgenossenschaftsversammlung; Freitag,
27.03.20 19:00 Uhr Maroth, Seehaus: BI Rettet die Kuhheck JHV; Samstag,
04.04.20 10:00 Uhr Aktionstag Saubere Landschaft;
Montag, 06.04.20 19:00 Uhr Gemeinderatssitzung


2. Maßnahmen zur Verbesserung der Verkehrssicherheit auf der Koblenzer Straße
Ratsmitglied Peter Gessler informierte über durchgeführte und beabsichtigte Maßnahmen zur Erhöhung der Verkehrssicherheit wie z. B. durch Radarkontrollen und Verkehrszählungen z.B. in einer Ferienwoche in einer Fahrtrichtung 385 gemessene Verstöße wegen erhöhter Geschwindigkeit.

3. Wiedereröffnung des Lebens-mittel-punktes Koblenzer Str. 18;
Der Dorfladen wurde am 27.02.2020 als Frischmarkt Mündersbach wiedereröffnet Die Ladenausstattung wird durch den notwendigen Ankauf einiger Gefriertruhen modernisiert und durch zusätzliche neue Regale z.B. für frisches Obst und Gemüse ergänzt. Eine moderne Alarmanlage soll die Sicherheit erhöhen. 3a) Der Gemeinderat beschließt die Vergabe zur Lieferung von 7 Gefriertruhen und Regalen für Obst und Gemüse an den wirtschaftlich günstigsten Anbieter: Fa. Energy Saving Solutions, 59609 Anröchte, zum Angebotspreis von brutto von 12.994,80 € 3b) Der Gemeinderat beschließt die Vergabe zur Lieferung und Einbau einer zertifizierten
Alarmanlage an den wirtschaftlich günstigsten Anbieter, die Fa. Elektro Vollmer, Mündersbach, zum Angebotspreis von brutto 3067,52 €

4. Kitaanbau Bauarbeiten Außenanlagen:
4a) Vergabe Belag Außentreppe
Der Gemeinderat beschließt die Vergabe des Fallschutzes aus Kautschukgranulat auf den Außentreppe an die wirtschaftlich günstigsten Anbieter, die Fa. PS Bodendesign, 57586 Weitefeld, zum Angebotspreis von brutto 3.570,00 €
4b) Vergabe Teppichflies-System unter Rutsche: Der Gemeinderat beschließt die Vergabe über Lieferung und Einbau eines ChildsPlay Teppichflies-Systems an die wirtschaftlich günstigsten Anbieter, die Fa. Childs Play GmbH, 56335 Neuhäusel, zum Angebotspreis von brutto 9.041,62

5. Grundschule Roßbach Ganztagsschulbetrieb:
Die Ortsbeigeordnete und Vorsitzende des Elternausschusses unserer Grundschule in Roßbach, Frau Wiebke Szczesny-Bersch, berichtete über den Tag der offenen Tür am 11.02.2020 und den Stand der Installation und Durchführung des Ganztagsbetriebes. Bei 36 vorliegenden Anmeldungen kann mit dem Bau der zusätzlichen Räumlichkeiten begonnen werden.
5a: Beschluss zur Sicherstellung des Schülertransportes:
Der Gemeinderat beschließt zur Sicherstellung des Schülertransportes bei weniger als 5 Fahrschüler aus dem Bereich der GS Borod, Mudenbach, Wahlrod eine eventuelle entsprechende finanzielle Beteiligung an den Fahrtkosten.

6. FFW Gerätehaus:
Die Ortsgemeinde hat in Absprache mit der VG Hachenburg den Anschluss des FFW Gerätehauses an das Erdgasnetz der wwn GmbH in Auftrag gegeben.
6a: Beschluss zu den zukünftigen Eigentumsverhältnissen:
Der Gemeinderat beauftragt den Ortsbürgermeister mit der Aushandlung eines Vertrages über einen möglichen Eigentümerwechsel des FFW Gerätehauses von der Ortsgemeinde Mündersbach an die VG Hachenburg als Träger des Brandschutzes.

7. Kirchengebäude, Schulstraße 3, Mündersbach:
Die ev. Kirchengemeinde Höchstenbach sucht einen neuen Eigentümer für das Kirchengebäude, Schulstraße 3, ehemalige Volksschule Mündersbach.
7a: Beschluss zu den zukünftigen Eigentumsverhältnissen:
Der Gemeinderat beauftragt den Ortsbürgermeister mit der Aushandlung eines Vertrages über einen möglichen Eigentümerwechsel an die Ortsgemeinde.

8. Einvernehmen zu Bauanträgen gem. § 36 BauGB:
Der Gemeinderat beschließt das Einvernehmen nach § 36 BauGB zur Errichtung von Werbeanlagen innerhalb des ausgewiesenen Gewerbegebietes Vorderwiese.

9. Bebauungsplan Gewerbegebiet Vorderwiese:
Änderung der beiden Bebauungspläne; Der Gemeinderat beschließt die notwendigen Anpassungen bzw. Änderungen des Bebauungsplanes Gewerbegebiet Vorderwiese.

10. Auftragsvergaben Straßenbauarbeiten:
10a) Der Gemeinderat beschließt die Vergabe von Asphaltierungsarbeiten der Fahrbahn im Eingangsbereich Am Heckelchen-Koblenzer Straße an den wirtschaftlich günstigsten Anbieter, die Fa. Müller Tiefbau, 57612 Hemmelzen, zum Angebotspreis von ca. 25.000 € an den wirtschaftlich günstigsten Anbieter die Fa. Müller Tiefbau, 57612 Hemmelzen. (Die Angebotsprüfung erfolgte durch die VG Verwaltung) Ratsmitglied Peter Gessler nahm an den Beratungen und Abstimmungen der Tagesordnungspunkte 10b und 10c nach § 22 GemO wegen Sonderinteresse nicht teil.

10b. Herstellung einer Entwässerungsrinne am Waldweg 10b) Der Gemeinderat beschließt die Vergabe zum Einbau einer Entwässerungsrinne am Waldweg. an den wirtschaftlich günstigsten Anbieter, die Fa. Müller Tiefbau, 57612 Hemmelzen, zum Angebotspreis von 3.063,06 €

10c). Herstellung einer Quergefälleänderung im Bereich Waldweg-Waldstraße 10b) Der Gemeinderat beschließt die Vergabe an den wirtschaftlich günstigsten Anbieter, die Fa. Müller Tiefbau, 57612 Hemmelzen, zum Angebotspreis von 1.695,75 €

11. Einwohnerfragestunde:
Meike Steup erkundigte sich nach den Ausführungen der geplanten Asphaltierungsarbeiten Am Heckelchen (siehe TOP 10a)

12. Verschiedenes;
-Teilnahme an dem Landeswettbewerb Unser Dorf hat Zukunft:
Der Gemeinderat beschließt die Teilnahme der Ortsgemeinde Mündersbach an dem Landeswettbewerb 2020 Unser Dorf hat Zukunft.

Nichtöffentlicher Teil B:


13. Grundstücksangelegenheiten:
Der Gemeinderat berät und beschließt über Grundstücksangelegenheiten.

14. Vergabe Planungsauftrag Änderung Bebauungsplan Gewerbegebiet Vorderwiese:
Der Gemeinderat beschließt die Vergabe des Planungsauftrages zur Abänderung des BPlanes Vorderwiese an das Planungsbüro RU Redlin Renz, Dreikirchen. Helmut Kempf, Ortsbürgermeister

 

Pflanzungen sollen Lücken im Wald wieder schließen

Unsere Forstwirte sind in den 9 Orten des Forstreviers Mündersbach noch mit Freischneid- und Sicherungsarbeiten an den Waldwegen sowie mit Fällarbeiten der vom Sturm umgefallenen Bäume beschäftigt. Gleichzeitig haben im Mündersbacher Wald Mitarbeiter der Fa. Stavra, Garten- und Landschaftsbau, ca. 2400 standortgerechte Ahornsetzlinge gepflanzt. Die Pflanzarbeiten erfolgten auf den Freiflächen ohne vorhandene Naturverjüngung des bereits abtransportierten Käferholzes in den Abteilungen 22 und 24, in der Habbach, links von der K5 nach Roßbach und in der Abteilung 25, rechts von der K 5. Um die jungen Bergahornsetzlinge vor dem Verbiss des Mitteltriebes durch Muffel- und Rehwild zu schützen, wurden Bäume gepflanzt mit einer Höhe von ca. 2 Meter. Wir hoffen, dass das nasse Frühjahr das Anwachsen der Jungbäume begünstigt.

 

Helmut Kempf, Ortsbürgermeister