Die Ortsgemeinde Mündersbach veröffentlicht in o.g. Ausgabe folgende Bekanntmachungen:

Sprechstunde des Ortsbürgermeister

Die nächste Sprechstunde findet statt Montag, den 09. Dezember 2019 von 18:00 bis 19:00 Uhr im Gemeindebüro, Alte Straße 2. Sie erreichen dann den Ortsbürgermeister telefonisch unter 02680 98 99 80. Informationen und Nachrichten senden Sie bitte per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 

 Weihnachtsbaumverkauf

Auch in diesem Jahr können Sie Ihren Weihnachtsbaum bei verschiedenen Anbietern erwerben. Der FC Mündersbach organisiert einen Weihnachtsbaumverkauf am Gemeindehaus Mündersbach, Schulstraße 3, am Sonntag, dem 15. 12.2019 von 11:00 bis 14:00 Uhr. Hier gibt es auch wieder Speisen und Getränke zu günstigen Preisen. Wer mit einer normalen Fichte zufrieden ist, kann diese im Gemeindewald selbst suchen und absägen. Den Berechtigungsschein für einen Weihnachtsbaum erhalten Sie auch in diesem Jahr wieder für 2,50 € beim Ortsbürgermeister in der Sprechstunde. 

 

 Weihnachtsbaumentsorgung

Die Kameradinnen und Kameraden unserer Freiwilligen Feuerwehr nehmen Ihnen auch nach dem Weihnachtsfest 2019 die Entsorgung Ihres abgeschmückten Baumes ab. Sammeltermin ist Samstag, der 18. Januar 2020. Aus diesem Grunde findet in Mündersbach kein Einsammeln der Bäume durch die WAB ( Westerwälder Abfall Beseitigung ) statt. Also bitte den 18. Januar 2020 schon im Kalender vormerken.

 

 Aus der Gemeinderatssitzung vom 25.11.2019

Öffentlichen Teil A:

1.Bekanntgaben:
Der Ortsbürgermeister informierte über:

- einen Zuwendungsbescheid vom 6.9.2019 aus dem Bundesprogramm Fachkräfteoffensive für Erzieherinnen und Erzieher Programmbereich „Praxisintegrierte vergütete Ausbildung“ über 13.050,00 €;
- einen Förderbescheid vom 30.10.2019 des Landes RLP zur Fortbildung „Weiterbildung Kita Pusteblume“ in Höhe von 800,00 €;
- die erfolgten Verkäufe von 2 Gewerbegrundstücken an die Fa. Markus Mangel, Marienhausen, und Andrej Kalininski, ROD GmbH;
- 1 Terminbestimmung am 12.02.20 um 09:45 Uhr am AG WEB Flur 30 Nr. 50, Am Ring 20;
- 2 Terminbestimmungen am 19.02.20 um 09:45 Uhr und 10:45 Uhr am Amtsgericht WEB zu öffentlichen Versteigerungen folgender Grundstücke in der Gemarkung Mündersbach: Untergasse 9 und 11, Flur 2 Nr. 13/1, 15, 23 und 25; Flur 24 Nr. 1, 69 und 70, Flur 7, Nr. 37;
- ein Schreiben der KV MT vom 24.09.2019 über den Vollzug der Landesverordnung über die Verbrennung pflanzlicher Abfälle außerhalb Abfallbeseitigungsanlagen;
- über das Urteil des OVG KO vom 23.10.2019 zum Antrag auf die Errichtung von WEA in der Kuhheck: Die 4 WEA dürfen nicht gebaut werden!
- ab 01.10.2019 Fortführung der Arztpraxis Auenweg 3 durch Frau Dr. med. C. Paczulla

Termine:
30.11.2019 Mündersbacher Weihnachtsmarkt ab 16:00 Uhr;
03.12.2019 Bauzustandsbesichtigung des Kindergartens ab 09:30 Uhr;
08.12.2019 Seniorenfeier in der Gemeindehalle ab 14:30 Uhr;
15.12.2019 Weihnachtsbaumverkauf FC von 11:00 - 14:00 Uhr;
18.01.2020 Einsammeln der Weihnachtsbäume durch die FFW;
04.04.2020 Aktion Saubere Landschaft

2. Aufstellungsbeschluss für einen Bebauungsplan nach § 13 BauGB:
Der Leiter der VG Bauabteilung, Björn Oettgen erläuterte die Möglichkeiten noch bis Ende 2019 in Mündersbach ein neues Wohnbaugebiet auszuweisen. Die konkrete Nachfrage von mehreren jungen Familien für ein eigenes Heim in Mündersbach macht diese Maßnahme erforderlich. Um die bauplanungsrechtlichen Voraussetzungen zu schaffen, ist die Neuaufstellung eines Bebauungsplanes erforderlich. Es gibt nach § 13b BauGB die Möglichkeit durch die Einbeziehung von Außenbereichsflächen in einem beschleunigten und vereinfachten Verfahren einen Bebauungsplan aufzustellen. Die maximale Bebauungsfläche liegt bei netto ca. 10.000 m². Die Ortsgemeinde sollte in dem in Frage kommenden Gebiet Eigentümer von eigenen Flächen sein. Nach der Beantwortung aller Fragen und ausführlicher Beratung fasst der Gemeinderat folgenden Beschluss: „Der Gemeinderat beschließt für den Bereich Flur 16 („Ackern“) einen Bebauungsplan aufzustellen. Die Aufstellung des Bebauungsplanes erfolgt nach § 13b BauGB durch Einbeziehung von Außenbereichsflächen in das beschleunigte Verfahren und wird gemäß § 13a Abs. 2 Nr. 1 BauGB im vereinfachten Verfahren nach § 13 BauGB durchgeführt. Demnach wird von der Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB, von dem Umweltbericht nach § 2a BauGB, von der Angabe nach § 3 Abs. 2 Satz 2 BauGB, welche Arten umweltbezogener Informationen verfügbar sind, sowie von der zusammenfassenden Erklärung nach § 6a Absatz 1 und § 10a Absatz 1 BauGB abgesehen. Auf eine frühzeitige Unterrichtung und Erörterung bzw. vorgezogene Beteiligung der Bürger nach § 3 Abs. 1 Satz 2 Nr. 1 BauGB und § 4 Abs.1 BauGB wird gemäß § 13 Abs. 2 Nr. 1 BauGB verzichtet. Die Verwaltung wird ermächtigt, die notwendigen Vorbereitungen zur Aufstellung des Bebauungsplanes sowie die Beauftragung eines Planungsbüros zu treffen.

3. Forstwirtschaftspläne 2020 und Brennholzpreise für 2020;
3a. Revierleiter Dieter Jung stellte die aktuelle Lage nach den Trockenschäden in 2018 und 2019 und der anschließenden Borkenkäferplage im Mündersbacher Forst ausführlich dar. Von einem Fichtenholzvorrat von 32.877 fm im Jahr 2018 werden im Jahr 2021 voraussichtlich noch 5.089 fm übrigbleiben, d.h. 5/6 des Holzvorrates wird nicht mehrvorhanden sein. Die Schadenfläche hat eine Größe von 30,2 ha.
Nach den immer positiven Ergebnissen der vergangenen Jahre muss sich die Gemeinde auf dauerhafte Mindereinnahmen einstellen. Nach ausführlicher Beratung und der Beantwortung aller Fragen ergeht folgender Beschluss: „Der Gemeinderat berät beschließt den Wirtschaftsplan 2020 mit einem geplanten Betriebsergebnis von - 37.572 €. Erträgen in Höhe von 84.468 € stehen Aufwendungen in Höhe von 122.040 € gegenüber.“
3b.Der Gemeinderat beschließt den Brennholzpreis für Fichte in Höhe von 25 € / fm.

4. Jahresrechnung 2018;
Vor Eintritt in die TOP 04 bis TOP 06 nehmen der Ortsbürgermeister und die Ortsbeigeordneten im Zuschauerraum Platz.
Der Vorsitzende des Rechnungsprüfungsausschusses, Axel Kroppach, stellt das Ergebnis der Sitzung des RPA vom 15.10.2019 vor:
- Die stichprobenweise Nachprüfung von Rechnungsbeträgen ergab, dass diese sachlich und rechnerisch begründet und belegt waren.
- Bei den Erträgen und Aufwendungen wurde nach den gesetzlichen Bestimmungen verfahren.
- Anlagen-, Forderungs- und Verbindlichkeitsübersicht stimmen mit der Schlussbilanz überein.
- Es kam zu keinen Beanstandungen.
Der Rechnungsprüfungsausschuss empfiehlt dem Ortsgemeinderat
1. den Jahresabschluss 2018 mit Anlagen zu beschließen und das Ergebnis gem. § 114 Abs. 1 Satz 1 GemO festzustellen und
2. der/dem Ortsbürgermeister/in, dem Bürgermeister der Verbandsgemeinde sowie den an den Verwaltungsgeschäften beteiligten Beigeordneten der Verbandsgemeinde und Ortsgemeinde Entlastung zu erteilen.

5. Beschluss über die Jahresrechnung 2018;
Die Sitzungsleitung übernimmt das Ratsmitglied Iris Arens. Der Gemeinderat beschließt den Jahresabschluss 2018 mit Anlagen und stellt das Ergebnis gem. § 114 Abs. 1 Satz 1 GemO fest.

6. Beschlussfassung zur Erteilung der Entlastung des Bürgermeisters und der Beigeordneten der Verbandsgemeinde sowie des Ortsbürgermeisters und der Ortsbeigeordneten für das Haushaltsjahr 2018;
Der Gemeinderat beschließt, der/dem Ortsbürgermeister/in, dem Bürgermeister der Verbandsgemeinde sowie den an den Verwaltungsgeschäften beteiligten Beigeordneten der Verbandsgemeinde und Ortsgemeinde Entlastung zu erteilen.

7. Einvernehmen zu Bauanträgen gem. § 36 BauGB;
Der Gemeinderat nimmt Kenntnis von der Bauanzeige zum Anbau eines Zimmers an bestehendes Wohngebäude (überdachte Terrasse): Flur 23, Nr. 159, Mündersbach, Großer Garten 7.

8. Änderung des Bebauungsplanes Erweiterung Gewerbegebiet Vorderwiese:
Der Gemeinderat beschließt die Anpassung der Bestimmungen des Bebauungsplanes für die Erweiterungsfläche des Gewerbegebietes ( Edmund Szczesny-Straße ) an die Bestimmungen des Bebauungsplanes Vorderwiese ( Dr. Günter-Henle-Straße ) hinsichtlich der Regelungen für Werbetafeln auf Gewerbegrundstücken.

9. Annahme von Spenden:
Der Gemeinderat beschließt die Annahme einer Spende in Höhe von 100,00 € für den Kindergarten Pusteblume von der Evangeliums Christen Gemeinde ( ECG ) Mündersbach.

10. Wahl einer/s Ortsbeigeordneten:
Der Tagesordnungspunkt wurde nach erfolgloser Suche nach einem Kandidaten /einer Kandidatin auf die nächste Sitzung vertagt.

11. Auftragsvergabe von Bauarbeiten am Kindergarten:
Der Gemeinderat beschließt die Vergabe der Pflasterarbeiten an den wirtschaftlich günstigsten Anbieter, die Fa. Bautec, Grubenstraße 20, in 56462 Höhn, zu einem Gesamtpreis von brutto 21.838,11 €.

12. Verschiedenes:
- Die Wiedereröffnung des Lebensmittelpunktes, Koblenzer Straße 18, ist geplant für Mitte Januar 2020
- Wehrführer Johannes Wolf berichtete über den aktuellen Stand der geplanten Fahrzeugneubeschaffung im Frühsommer 2020 durch die VG Verwaltung.
- Vom 01.04.2019 bis 31.10.2019 wurden für Mündersbach 38 Zuzüge bei der VG Hachenburg angemeldet.

Nichtöffentlicher Teil B:

13. Grundstücksangelegenheiten:
Hier wurde über Grundstücksangelegenheiten beraten und beschlossen.

14. Personalangelegenheiten:
Hier wurde über Personalangelegenheiten im Kindergarten Pusteblume informiert

 

 Treibjagd mit sehr guter Ausbeute durchgeführt

Mit dem Ergebnis der revierübergreifenden Treibjagden in Mündersbach und Roßbach waren alle Beteiligten sehr zufrieden. Die Jagdstecke betrug in Roßbach 12 Wildschweine, in Mündersbach 18 Schwarzkittel, 2 Widder ( Mufflon ) und 2 Füchse. Mein Dank geht an alle Treiber und den Jagdpächter mit seinen Schützen.

 

 Noch fit im hohen Alter

Dass man auch im hohen Alter noch aktiv sein kann, machen die Besucher der Aura
Tagespflege in Mündersbach vor. In der Zeit, in der die körperlich noch nicht eingeschränkten Senioren sich mit Sport und Gymnastik fit halten, gestaltet eine 2. Gruppe, teilweise im Rollstuhl sitzend, die selbst gebauten Vogelhäuser mit Farben zu echten Kunstwerken. Die fröhlichen Gesichter verraten dem Besucher, dass hier keine Langweile aufkommt. Gut, dass es die Aura Tagespflege, Hubertusweg 4 in Mündersbach gibt. Durch Umbau und gezielte Modernisierungen können jetzt täglich 2 Gruppen parallel sinnvoll aktiv sein. Informationen erhalten Sie unter Telefon 02680-9510-0 oder 02680-9510-59 und Kontakt über Email an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 Jedem Kind seine Kunst

Unter diesem Motto stand die Veranstaltung im Mündersbacher Kindergarten Pusteblume. Unter der Anleitung und Moderation von Frau Kirsten Herold betätigten sich unsere Kitakinder mit kindergerechten Materialien und Stoffen. Das Begreifen ( mit den Händen ) ist eine ganz wichtige Erfahrung im frühkindlichen Alter zum Begreifen ( mit dem Verstand ) für das spätere Leben. Das Kneten von Hefeteig ( zum Brötchenbacken ), das Formen des keramischen Rohstoffes Ton, das Herstellen eines Gipsgusses, das Arbeiten mit Pappmaché und die Anfertigung von Styroporskulpturen, all dies sind wertvolle künstlerische Erfahrungen für unsere Kinder. Von den tollen Arbeitsergebnissen aller Kinder konnten sich Eltern und Verwandte, aber auch Erzieher/innnen und der Kitaträger beim Besuch der Ausstellung in der Gemeindehalle überzeugen.

 

Helmut Kempf, Ortsbürgermeister