Die Ortsgemeinde Mündersbach veröffentlicht in o.g. Ausgabe folgende Bekanntmachungen:

Sprechstunde des Ortsbürgermeister

Die nächste Sprechstunde findet statt Montag, den 12. August 2019 von 18:00 bis 19:00 Uhr im Gemeindebüro, Alte Straße 2. Sie erreichen dann den Ortsbürgermeister telefonisch unter 02680 98 99 80. Informationen und Nachrichten senden Sie bitte per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 

Öffnungszeiten Astplatz

Nächster Öffnungstermin ist Freitag, der 16. August 2019 von 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr. Während des Baus der Edmund-Szczesny-Straße, voraussichtlich bis Ende August, muss die Anfahrt zum Astplatz über die Alte Straße erfolgen. 

 

Interessent für Lebensmittelpunkt gefunden

Die Suche nach einem Betreiber-Nachfolger für unseren Dorfladen war schwierig, ist aber möglicherweise schon in Kürze erfolgreich. Die Gemeindeverwaltung steht in seriösen Verhandlungen mit einem neuen Betreiber-Ehepaar. Sobald der Vertrag von beiden Seiten unterschrieben ist, kann ich einen Termin für eine Wiedereröffnung nennen.

 

Teilnahme am Dorfjubiläum in Höchstenbach

Ich lade alle Mündersbacher ein zum Besuch der Veranstaltungen anlässlich des 750 jährigen Dorfjubiläums nach Höchstenbach vom 16. bis 18. August 2019. Am historischen Festumzug durch Höchstenbach am 18.08.2019 um 14:00 Uhr nehmen Vertreter aller Mündersbacher Vereine und des Gemeinderates auch offiziell teil mit 2 Fahrzeugen, dazwischen die Vereinsvertreter als Fußgruppe.

 

Einladung zur nächsten Gemeinderatssitzung

Zur nächsten öffentlichen/nichtöffentlichen Ratssitzung lade ich ein für Montag, den 19.08.2019, um 19:00 Uhr, in den kleinen Saal des Gemeindehauses, Alte Straße 2.

Die Tagesordnung sieht vor:

Öffentlichen Teil A:
01. Verabschiedung ausgeschiedener Ratsmitglieder;
02. Verpflichtung eines Ratsmitgliedes;
03. Ärztliche Versorgung in Mündersbach ab dem 01.10.2019;
04. Zukunft unseres Lebensmittelpunktes;
05. Bekanntgaben;
06. Auftragsvergabe Besandung Kunstrasenplatz;
07. Auftragsvergaben Kitaanbau;
08. Situation des Gemeindewaldes;
09. Auftragsvergabe zur Erstellung eines Planentwurfs zur Ergänzungssatzung nach § 34 Abs. 4 Nr. 3 BauGB Flur 4, Flurstücke 37/1,37/5 und 37/6;
10. Beschluss über die Aufstellung eines Bebauungsplanes nach § 13 BauGB;
11. Einvernehmen zu Bauanträgen;
12. Einwohnerfragestunde;
13. Verschiedenes;

Nichtöffentlicher Teil B:
14. Bekanntgaben;
15. Grundstücksangelegenheiten;
16. Personalangelegenheiten;
17. Verschiedenes;

 

Verwaltungsgericht Koblenz

Mündliche Verhandlung Donnerstag, den 08. August 2019 um 10:00 Uhr im Sitzungssaal A021: Verwaltungsstreit zwischen der VG Hachenburg u. VG Selters./. Landkreis Neuwied; beigel. EAP EnBW ALTUS Projektentwicklungsgesellschaft mbH wegen immissionsschutz-rechtlicher Genehmigung. Die beiden Verbandsgemeinden Hachenburg und Selters sehen durch die Genehmigung der KV Neuwied für die Errichtung von Windenergieanlagen in der Exklave Kuhheck innerhalb der gültigen Flächennutzungspläne Windenergie der VG Hachenburg und Selters, die hier explizit WEA aus Gründen des Naturschutzes und wegen mangelhafter Windhöffigkeit ausschließen, das interkommunale Abstimmungsgebot verletzt. In der nächsten Ausgabe des Inform erfahren Sie weitere Details über den Verlauf der mündlichen Verhandlung am Verwaltungsgericht Koblenz.

 

Terminvorschau Veranstaltungen Seniorengruppe

Montag, den 09.09.2019 hält Pfarrerin Ilona Fritz, Roßbach, um 15:00 Uhr einen Vortrag: in der Ev. Kirche, Schulstraße 3, Mündersbach, zum Thema: Australien. Frau Fritz berichtet über ihre Reise nach und durch Australien.
Dienstag den 17.09.2019 findet um 19:00Uhr eine Exkursion im Steinheckelchen, Steinweg, Mündersbach, statt mit Heilpraktikerin Marliese Schütz, Mündersbach.

 

Innenarbeiten im Kitaanbau bald fertig

Die Handwerker der Arbeiten des Innenausbaus konnten ihre Arbeiten fast alle nach dem vorgesehenen Zeitplan durchführen. Auch die bunten Metallplatten für die Außenfassade sind nach den Betriebsferien des Herstellers angeliefert worden und werden durch die Mitarbeiter der Fa. Dieter Otto, Höchstenbach, montiert. Frau Dipl. Ing. Dajana Wenzelmann rechnet mit dem Abschluss der Innenarbeiten bis Ende der Kitaferien.

 

Erdgas in einigen Teilstrecken im Dorf vorhanden

Bedingt durch den Fleiß der Mitarbeiter der Fa. Müller Tiefbau, Hemmelzen, konnte die Rhenag bereits in mehrere Straßen in Mündersbach Erdgas einspeisen: So können Anlieger der Dr. Günter-Henle-Straße, Koblenzer Straße, Forststraße und Mittelstraße ab sofort Erdgas über den vorhandenen Hausanschluss beziehen. Nehmen Sie hierzu bei Bedarf rechtzeitig Kontakt mit Ihrem persönlichen Heizungsinstallateur auf, der Sie dazu individuell berät und die Verbindung zu Ihrer Heizungsanlage fachmännisch und sicher herstellt.

 

Gemeindearbeiter Karl-Heinz Wolf verabschiedet

In Rahmen einer kleinen Feierstunde wurde Gemeindearbeiter Karl-Heinz Wolf in seinen wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Herr Wolf diente der Ortsgemeinde Mündersbach als hauptamtlicher Mitarbeiter vom 01.02.2005 bis zum 31.07.2019. Zuvor schon setzte er sich als 10 Jahre lang Mitglied des Gemeinderates ehrenamtlich für unser Dorf ein. Mehrere Jahrzehnte war Karl-Heinz aktives Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Mündersbach, von 1991 bis 2009 trug er die volle Verantwortung als Wehrführer. Ortsbürgermeister Kempf würdigte in seiner Ansprache die herausragenden Leistungen von Karl-Heinz Wolf in den unterschiedlichsten Arbeitsgebieten im Dorf. So war Herr Wolf zuständig für den Zustand und Erhalt von ca. 15 Gebäuden und Liegenschaften. Er organisierte jahrelang die Arbeiten am Aktionstag Saubere Landschaft, die Aktionen gegen das Indische Springkraut, das Martinsfeuer, den Weihnachtsmarkt und das Apfelsaftpressen gemeinsam mit unseren Kindergartenkindern. Pflege- und Wartungsarbeiten der vielen Ruhebänke gehörten ebenso zu den jährlich wiederkehrenden Arbeiten wie die Pflege unserer Friedhöfe, der Spielplätze und des Kindergartengeländes. Mäharbeiten, Hecke schneiden, Schnee räumen, Streugut streuen, Bushaltestelle und Dorfplatz sauber halten, gehörten ebenso zu seinen Aufgaben wie das Schreinern von Regalen, Schränken und Aufbewahrungskisten für Zelte und Spielsachen. Hochbeet, Matschanlage und Spielgeräte am Kindergarten, Barfußpfad und Spielgeräte auf dem Familienpark am Dorfteich, Aussichtplattform an der Alten Mühle, all diese Dinge übergibt Karl-Heinz Wolf in hervorragendem Zustand an seinen Nachfolger Axel Kroppach. Als Zeichen der Dankbarkeit und Wertschätzung überreichte Ortsbürgermeister Kempf eine Karl-Heinz Wolf eine Dankesurkunde, eine Uhr mit Gemeindewappen und einen Geschenkgutschein. Es ist für die Ortsgemeinde Mündersbach ein Gewinn, dass Karl-Heinz Wolf auch nach seiner Verabschiedung in Zukunft für Kindergarten und Gemeindehaus bei Bedarf als Schreiner weiterhin zur Verfügung steht.

 

Helmut Kempf, Ortsbürgermeister