Die Ortsgemeinde Mündersbach veröffentlicht in o.g. Ausgabe folgende Bekanntmachungen:

Sprechstunde des Ortsbürgermeister

Die nächste Sprechstunde findet statt Dienstag, den 17. Dezember 2019 von 18:00 bis 19:00 Uhr im Gemeindebüro, Alte Straße 2. Sie erreichen dann den Ortsbürgermeister telefonisch unter 02680 98 99 80. Informationen und Nachrichten senden Sie bitte per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 

 Arbeiten am Sendemast

In einem Schreiben vom 26.11.2019 teilte die Deutsche Funkturm GmbH, Köln, der Ortsgemeinde mit, dass beabsichtigt ist, ab dem 16.12.2019 bis voraussichtlich 19.12.2019 Modernisierungsarbeiten an der Mobilfunkanlage an den Sieben Buchen durchzuführen. Die dazu benötigten Fahrzeuge erhalten von der Gemeinde die Erlaubnis, den nur für die Land- und Forstwirtschaft freigegebenen Wirtschaftsweg zu den Sieben Buchen zu befahren. 

 

 Vorankündigung Kleidersammlung für Bethel

Die nächste Kleidersammlung der Ev. Kirchengemeinde Höchstenbach zugunsten der von Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel bei Bielefeld findet statt vom 17. bis 22. Februar 2020. Annahmestelle in Mündersbach ist das Backhaus am Winfried-Himmerich-Platz.

 

Beförderungen bei der FFW

Da die Anzahl der aktiven Mündersbacher Feuerwehrkameradinnen und Kameraden so angewachsen ist, dass der Gruppenraum im Feuerwehrgerätehaus für alle zu eng ist, fand die Jahresabschlussversammlung in diesem Jahr im kleinen Saal des Gemeindehauses statt. Wehrführer Johannes Wolf konnte neben etlichen Alterskameraden auch zahlreiche Partner bzw. Partnerinnen der Wehrleute begrüßen. In Vertretung der zuständigen ersten Beigeordneten der VG Hachenburg, Gabriele Greis, nahm der 2. VG- Beigeordnete und Mündersbacher Ortsbürgermeister Helmut Kempf die anstehenden sechs Beförderungen vor. Aufgrund der abgeschlossenen und bestandenen Lehrgänge bzw. des langjährigen aktiven Einsatzes wurden befördert: David König zum Feuerwehrmann, Niko Thomas und Jens Geppert zum Oberfeuerwehrmann, Christopher Baumann und Michael Wichary zum Hauptfeuerwehrmann und Sarah Schneider zur Löschmeisterin.
Ortsbürgermeister Kempf dankte den beiden Wehrführern und allen Feuerwehrleuten für ihre zahlreich geleisteten ehrenamtlichen Dienste, ihren Partnerinnen und Partner für deren Verständnis und wünschte den Kameradinnen und Kameraden möglichst wenig Einsätze im kommenden Jahr und allezeit eine gesunde Heimkehr von ihren Einsätzen. Mit einer gewinnträchtigen Verlosung wurde der gemütliche Teil des Abends eingeleitet.

Von links: Wehrführer Johannes Wolf, Christopher Baumann, Niko Thomas, Sarah Schneider, David König, Jens Geppert, stellvertretender Wehrführer Michael Wichary

 

 Nachlese Mündersbacher Weihnachtsmarkt

Nach der Eröffnung des Weihnachtsmarktes durch den Ortsbürgermeister stimmten die Kitakinder und Erzieherinnen, mit gut eingeübten Adventsliedern alle Besucher auf den Anlass und Sinn des Weihnachtsmarktes ein. Kühles aber trockenes Wetter begünstigte die sehr große Besucheranzahl. Der Winfried-Himmerich-Platz war gefüllt mit gut gelaunten Menschen. Der Nikolaus kam rechtzeitig von seiner langen Reise und bescherte mehr als 70 brave Kinder mit gut gefüllten Geschenktüten. Die thematisch passende musikalische Programmgestaltung durch die Instrumentalmusik des Ev. Posaunenchors Höchstenbach unter der Leitung von Wolfgang Otto, die Lieder des Kinder- und Jugendchors der Evangeliums Christen Gemeinde Mündersbach und die Live-Musik mit der Mundharmonika von Sigrun Schlenkrich bildeten einen stimmungsvollen Rahmen für die Angebote der Vereine und Gruppen. Ich danke Mario Hess, Eventmanagement M.O.S.E.S, für die kostenfreie Stellung der Stromverteilung und der Fa. Elektropartner Uwe Vollmer, Mündersbach, für die kostenfreie Aufstellung und Betreuung der Mikrofone und Verstärkeranlage. Diese wertvolle Unterstützung des Mündersbacher Weihnachtsmarktes durch unsere regionalen Handwerker und Fachhändler und deren kostengünstigen und schnellen Service vor Ort sollte man bei seinen Einkäufen und Dienstleistungsaufträgen immer berücksichtigen. Ich danke den privaten Ausstellern und Anbietern Walter Gehrmann, Rückeroth, Heidrun Kopf und Susanne Kempf, beide Mündersbach, für ihr interessantes und passendes, weihnachtliche Warenangebot. Ich danke allen Vereinen und allen Ständlern für ihren Einsatz: der Freiwilligen Feuerwehr, dem Fußballclub, der Kirmesgesellschaft, dem Tennisclub, dem Tischtennisclub, der Evangeliums Christengemeinde und dem Kindergarten Pusteblume für ihr ehrenmamtliches Mitwirken. Ich danke Sigrun Schlenkrich, dem Ev. Posaunenchor Höchstenbach, dem ECG Jugendchor und dem Kindergartenchor für ihre musikalische Mitwirkung bei der Programmgestaltung, Ich danke unserem Gemeindearbeiter Axel Kroppach, unseren Erzieher/innen und Kitaeltern für die vorbereitenden Arbeiten und allen Besuchern für ihre Teilnahme. Ein besonders herzlicher Dank geht an den Nikolaus für sein Erscheinen und sein Versprechen, im nächsten Jahr am 28.11.20 wieder zum Weihnachtsmarkt nach Mündersbach zu kommen.

 

Helmut Kempf, Ortsbürgermeister


 

 

Die Ortsgemeinde Mündersbach veröffentlicht in o.g. Ausgabe folgende Bekanntmachungen:

Sprechstunde des Ortsbürgermeister

Die nächste Sprechstunde findet statt Montag, den 09. Dezember 2019 von 18:00 bis 19:00 Uhr im Gemeindebüro, Alte Straße 2. Sie erreichen dann den Ortsbürgermeister telefonisch unter 02680 98 99 80. Informationen und Nachrichten senden Sie bitte per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 

 Weihnachtsbaumverkauf

Auch in diesem Jahr können Sie Ihren Weihnachtsbaum bei verschiedenen Anbietern erwerben. Der FC Mündersbach organisiert einen Weihnachtsbaumverkauf am Gemeindehaus Mündersbach, Schulstraße 3, am Sonntag, dem 15. 12.2019 von 11:00 bis 14:00 Uhr. Hier gibt es auch wieder Speisen und Getränke zu günstigen Preisen. Wer mit einer normalen Fichte zufrieden ist, kann diese im Gemeindewald selbst suchen und absägen. Den Berechtigungsschein für einen Weihnachtsbaum erhalten Sie auch in diesem Jahr wieder für 2,50 € beim Ortsbürgermeister in der Sprechstunde. 

 

 Weihnachtsbaumentsorgung

Die Kameradinnen und Kameraden unserer Freiwilligen Feuerwehr nehmen Ihnen auch nach dem Weihnachtsfest 2019 die Entsorgung Ihres abgeschmückten Baumes ab. Sammeltermin ist Samstag, der 18. Januar 2020. Aus diesem Grunde findet in Mündersbach kein Einsammeln der Bäume durch die WAB ( Westerwälder Abfall Beseitigung ) statt. Also bitte den 18. Januar 2020 schon im Kalender vormerken.

 

 Aus der Gemeinderatssitzung vom 25.11.2019

Öffentlichen Teil A:

1.Bekanntgaben:
Der Ortsbürgermeister informierte über:

- einen Zuwendungsbescheid vom 6.9.2019 aus dem Bundesprogramm Fachkräfteoffensive für Erzieherinnen und Erzieher Programmbereich „Praxisintegrierte vergütete Ausbildung“ über 13.050,00 €;
- einen Förderbescheid vom 30.10.2019 des Landes RLP zur Fortbildung „Weiterbildung Kita Pusteblume“ in Höhe von 800,00 €;
- die erfolgten Verkäufe von 2 Gewerbegrundstücken an die Fa. Markus Mangel, Marienhausen, und Andrej Kalininski, ROD GmbH;
- 1 Terminbestimmung am 12.02.20 um 09:45 Uhr am AG WEB Flur 30 Nr. 50, Am Ring 20;
- 2 Terminbestimmungen am 19.02.20 um 09:45 Uhr und 10:45 Uhr am Amtsgericht WEB zu öffentlichen Versteigerungen folgender Grundstücke in der Gemarkung Mündersbach: Untergasse 9 und 11, Flur 2 Nr. 13/1, 15, 23 und 25; Flur 24 Nr. 1, 69 und 70, Flur 7, Nr. 37;
- ein Schreiben der KV MT vom 24.09.2019 über den Vollzug der Landesverordnung über die Verbrennung pflanzlicher Abfälle außerhalb Abfallbeseitigungsanlagen;
- über das Urteil des OVG KO vom 23.10.2019 zum Antrag auf die Errichtung von WEA in der Kuhheck: Die 4 WEA dürfen nicht gebaut werden!
- ab 01.10.2019 Fortführung der Arztpraxis Auenweg 3 durch Frau Dr. med. C. Paczulla

Termine:
30.11.2019 Mündersbacher Weihnachtsmarkt ab 16:00 Uhr;
03.12.2019 Bauzustandsbesichtigung des Kindergartens ab 09:30 Uhr;
08.12.2019 Seniorenfeier in der Gemeindehalle ab 14:30 Uhr;
15.12.2019 Weihnachtsbaumverkauf FC von 11:00 - 14:00 Uhr;
18.01.2020 Einsammeln der Weihnachtsbäume durch die FFW;
04.04.2020 Aktion Saubere Landschaft

2. Aufstellungsbeschluss für einen Bebauungsplan nach § 13 BauGB:
Der Leiter der VG Bauabteilung, Björn Oettgen erläuterte die Möglichkeiten noch bis Ende 2019 in Mündersbach ein neues Wohnbaugebiet auszuweisen. Die konkrete Nachfrage von mehreren jungen Familien für ein eigenes Heim in Mündersbach macht diese Maßnahme erforderlich. Um die bauplanungsrechtlichen Voraussetzungen zu schaffen, ist die Neuaufstellung eines Bebauungsplanes erforderlich. Es gibt nach § 13b BauGB die Möglichkeit durch die Einbeziehung von Außenbereichsflächen in einem beschleunigten und vereinfachten Verfahren einen Bebauungsplan aufzustellen. Die maximale Bebauungsfläche liegt bei netto ca. 10.000 m². Die Ortsgemeinde sollte in dem in Frage kommenden Gebiet Eigentümer von eigenen Flächen sein. Nach der Beantwortung aller Fragen und ausführlicher Beratung fasst der Gemeinderat folgenden Beschluss: „Der Gemeinderat beschließt für den Bereich Flur 16 („Ackern“) einen Bebauungsplan aufzustellen. Die Aufstellung des Bebauungsplanes erfolgt nach § 13b BauGB durch Einbeziehung von Außenbereichsflächen in das beschleunigte Verfahren und wird gemäß § 13a Abs. 2 Nr. 1 BauGB im vereinfachten Verfahren nach § 13 BauGB durchgeführt. Demnach wird von der Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB, von dem Umweltbericht nach § 2a BauGB, von der Angabe nach § 3 Abs. 2 Satz 2 BauGB, welche Arten umweltbezogener Informationen verfügbar sind, sowie von der zusammenfassenden Erklärung nach § 6a Absatz 1 und § 10a Absatz 1 BauGB abgesehen. Auf eine frühzeitige Unterrichtung und Erörterung bzw. vorgezogene Beteiligung der Bürger nach § 3 Abs. 1 Satz 2 Nr. 1 BauGB und § 4 Abs.1 BauGB wird gemäß § 13 Abs. 2 Nr. 1 BauGB verzichtet. Die Verwaltung wird ermächtigt, die notwendigen Vorbereitungen zur Aufstellung des Bebauungsplanes sowie die Beauftragung eines Planungsbüros zu treffen.

3. Forstwirtschaftspläne 2020 und Brennholzpreise für 2020;
3a. Revierleiter Dieter Jung stellte die aktuelle Lage nach den Trockenschäden in 2018 und 2019 und der anschließenden Borkenkäferplage im Mündersbacher Forst ausführlich dar. Von einem Fichtenholzvorrat von 32.877 fm im Jahr 2018 werden im Jahr 2021 voraussichtlich noch 5.089 fm übrigbleiben, d.h. 5/6 des Holzvorrates wird nicht mehrvorhanden sein. Die Schadenfläche hat eine Größe von 30,2 ha.
Nach den immer positiven Ergebnissen der vergangenen Jahre muss sich die Gemeinde auf dauerhafte Mindereinnahmen einstellen. Nach ausführlicher Beratung und der Beantwortung aller Fragen ergeht folgender Beschluss: „Der Gemeinderat berät beschließt den Wirtschaftsplan 2020 mit einem geplanten Betriebsergebnis von - 37.572 €. Erträgen in Höhe von 84.468 € stehen Aufwendungen in Höhe von 122.040 € gegenüber.“
3b.Der Gemeinderat beschließt den Brennholzpreis für Fichte in Höhe von 25 € / fm.

4. Jahresrechnung 2018;
Vor Eintritt in die TOP 04 bis TOP 06 nehmen der Ortsbürgermeister und die Ortsbeigeordneten im Zuschauerraum Platz.
Der Vorsitzende des Rechnungsprüfungsausschusses, Axel Kroppach, stellt das Ergebnis der Sitzung des RPA vom 15.10.2019 vor:
- Die stichprobenweise Nachprüfung von Rechnungsbeträgen ergab, dass diese sachlich und rechnerisch begründet und belegt waren.
- Bei den Erträgen und Aufwendungen wurde nach den gesetzlichen Bestimmungen verfahren.
- Anlagen-, Forderungs- und Verbindlichkeitsübersicht stimmen mit der Schlussbilanz überein.
- Es kam zu keinen Beanstandungen.
Der Rechnungsprüfungsausschuss empfiehlt dem Ortsgemeinderat
1. den Jahresabschluss 2018 mit Anlagen zu beschließen und das Ergebnis gem. § 114 Abs. 1 Satz 1 GemO festzustellen und
2. der/dem Ortsbürgermeister/in, dem Bürgermeister der Verbandsgemeinde sowie den an den Verwaltungsgeschäften beteiligten Beigeordneten der Verbandsgemeinde und Ortsgemeinde Entlastung zu erteilen.

5. Beschluss über die Jahresrechnung 2018;
Die Sitzungsleitung übernimmt das Ratsmitglied Iris Arens. Der Gemeinderat beschließt den Jahresabschluss 2018 mit Anlagen und stellt das Ergebnis gem. § 114 Abs. 1 Satz 1 GemO fest.

6. Beschlussfassung zur Erteilung der Entlastung des Bürgermeisters und der Beigeordneten der Verbandsgemeinde sowie des Ortsbürgermeisters und der Ortsbeigeordneten für das Haushaltsjahr 2018;
Der Gemeinderat beschließt, der/dem Ortsbürgermeister/in, dem Bürgermeister der Verbandsgemeinde sowie den an den Verwaltungsgeschäften beteiligten Beigeordneten der Verbandsgemeinde und Ortsgemeinde Entlastung zu erteilen.

7. Einvernehmen zu Bauanträgen gem. § 36 BauGB;
Der Gemeinderat nimmt Kenntnis von der Bauanzeige zum Anbau eines Zimmers an bestehendes Wohngebäude (überdachte Terrasse): Flur 23, Nr. 159, Mündersbach, Großer Garten 7.

8. Änderung des Bebauungsplanes Erweiterung Gewerbegebiet Vorderwiese:
Der Gemeinderat beschließt die Anpassung der Bestimmungen des Bebauungsplanes für die Erweiterungsfläche des Gewerbegebietes ( Edmund Szczesny-Straße ) an die Bestimmungen des Bebauungsplanes Vorderwiese ( Dr. Günter-Henle-Straße ) hinsichtlich der Regelungen für Werbetafeln auf Gewerbegrundstücken.

9. Annahme von Spenden:
Der Gemeinderat beschließt die Annahme einer Spende in Höhe von 100,00 € für den Kindergarten Pusteblume von der Evangeliums Christen Gemeinde ( ECG ) Mündersbach.

10. Wahl einer/s Ortsbeigeordneten:
Der Tagesordnungspunkt wurde nach erfolgloser Suche nach einem Kandidaten /einer Kandidatin auf die nächste Sitzung vertagt.

11. Auftragsvergabe von Bauarbeiten am Kindergarten:
Der Gemeinderat beschließt die Vergabe der Pflasterarbeiten an den wirtschaftlich günstigsten Anbieter, die Fa. Bautec, Grubenstraße 20, in 56462 Höhn, zu einem Gesamtpreis von brutto 21.838,11 €.

12. Verschiedenes:
- Die Wiedereröffnung des Lebensmittelpunktes, Koblenzer Straße 18, ist geplant für Mitte Januar 2020
- Wehrführer Johannes Wolf berichtete über den aktuellen Stand der geplanten Fahrzeugneubeschaffung im Frühsommer 2020 durch die VG Verwaltung.
- Vom 01.04.2019 bis 31.10.2019 wurden für Mündersbach 38 Zuzüge bei der VG Hachenburg angemeldet.

Nichtöffentlicher Teil B:

13. Grundstücksangelegenheiten:
Hier wurde über Grundstücksangelegenheiten beraten und beschlossen.

14. Personalangelegenheiten:
Hier wurde über Personalangelegenheiten im Kindergarten Pusteblume informiert

 

 Treibjagd mit sehr guter Ausbeute durchgeführt

Mit dem Ergebnis der revierübergreifenden Treibjagden in Mündersbach und Roßbach waren alle Beteiligten sehr zufrieden. Die Jagdstecke betrug in Roßbach 12 Wildschweine, in Mündersbach 18 Schwarzkittel, 2 Widder ( Mufflon ) und 2 Füchse. Mein Dank geht an alle Treiber und den Jagdpächter mit seinen Schützen.

 

 Noch fit im hohen Alter

Dass man auch im hohen Alter noch aktiv sein kann, machen die Besucher der Aura
Tagespflege in Mündersbach vor. In der Zeit, in der die körperlich noch nicht eingeschränkten Senioren sich mit Sport und Gymnastik fit halten, gestaltet eine 2. Gruppe, teilweise im Rollstuhl sitzend, die selbst gebauten Vogelhäuser mit Farben zu echten Kunstwerken. Die fröhlichen Gesichter verraten dem Besucher, dass hier keine Langweile aufkommt. Gut, dass es die Aura Tagespflege, Hubertusweg 4 in Mündersbach gibt. Durch Umbau und gezielte Modernisierungen können jetzt täglich 2 Gruppen parallel sinnvoll aktiv sein. Informationen erhalten Sie unter Telefon 02680-9510-0 oder 02680-9510-59 und Kontakt über Email an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 Jedem Kind seine Kunst

Unter diesem Motto stand die Veranstaltung im Mündersbacher Kindergarten Pusteblume. Unter der Anleitung und Moderation von Frau Kirsten Herold betätigten sich unsere Kitakinder mit kindergerechten Materialien und Stoffen. Das Begreifen ( mit den Händen ) ist eine ganz wichtige Erfahrung im frühkindlichen Alter zum Begreifen ( mit dem Verstand ) für das spätere Leben. Das Kneten von Hefeteig ( zum Brötchenbacken ), das Formen des keramischen Rohstoffes Ton, das Herstellen eines Gipsgusses, das Arbeiten mit Pappmaché und die Anfertigung von Styroporskulpturen, all dies sind wertvolle künstlerische Erfahrungen für unsere Kinder. Von den tollen Arbeitsergebnissen aller Kinder konnten sich Eltern und Verwandte, aber auch Erzieher/innnen und der Kitaträger beim Besuch der Ausstellung in der Gemeindehalle überzeugen.

 

Helmut Kempf, Ortsbürgermeister


 

 

Die Ortsgemeinde Mündersbach veröffentlicht in o.g. Ausgabe folgende Bekanntmachungen:

Sprechstunde des Ortsbürgermeister

Die nächste Sprechstunde findet statt Dienstag, den 03. Dezember 2019 von 18:00 bis 19:00 Uhr im Gemeindebüro, Alte Straße 2. Sie erreichen dann den Ortsbürgermeister telefonisch unter 02680 98 99 80. Informationen und Nachrichten senden Sie bitte per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 

 Geburtstage im Dezember

Herzlichen Glückwunsch allen Mitbürgerinnen und Mitbürgern, die im Monat Dezember Geburtstag feiern. Die Ortsgemeinde wünscht Gottes Segen, alles Gute und viel Gesundheit im neuen Lebensjahr. Besonders gratulieren wir:

05.12.2019 - Nikolaus Beck, zum 86. Geburtstag.

 

 Einladung zur Seniorenfeier

Ich lade alle Mündersbacher Seniorinnen und Senioren, die das 70. Lebensjahr erreicht haben, ein für Sonntag, den 08.12.2019. Beginn der Veranstaltung ist um 14:30 Uhr. Die Feier findet statt im Großen Saal des Gemeindehauses, Eingang Schulstraße 3. 

 

 Wasserzählerablesung 2019

Zur Feststellung des Frischwasserverbrauches für das Jahr 2019 werden in der Zeit vom 22. November bis zum 06. Dezember 2019 die Wasserzähler abgelesen.
Da in den vergangenen Jahren Trickbetrüger diese vermeintlich günstige Gelegenheit für sich ausnutzen wollten, weisen wir besonders darauf hin, dass Sie in diesem Jahr der bereits aus den Vorjahren bekannte Ableser – auch samstags – zwischen 08.30 Uhr und 18.00 Uhr aufsuchen wird. Dieser kann sich selbstverständlich durch eine von den VG Werken ausgestellte Vollmacht ausweisen.

 

 Erinnerung an alle Hundehalter

Denken Sie bitte daran, alle Hunde in ihrem Besitz bei der VG anzumelden, Formulare dafür erhalten Sie beim Ortsbürgermeister. Ebenso sollten Sie für Ihre Tiere eine entsprechende Haftpflichtversicherung abschließen, damit Sie im Fall eines Falles nicht persönlich zahlen müssen, nur weil Ihr Hund eigentlich nur „spielen“ wollte.

 

 Fichtensterben macht Fortsetzung des Waldumbaus notwendig

Hatten unsere Revierleiter schon in den letzten Jahrzehnten standortgerechte Bäume in unserem rund 500 ha großen Forst angepflanzt, wird der Schwerpunkt in der Zukunft auf der Anpflanzung von klimagerechten Bäumen liegen. Revierleiter Dieter Jung zeigte den sehr interessierten Teilnehmer/innen/n des Waldbeganges am 15.11.2019 an mehreren Standorten die durch den Borkenkäfer vernichteten Fichtenbestände in Folge der langanhaltenden Trockenperioden in 2018 und 2019. Wegen der hohen Rehwild- und Muffelpopulation ist der Aufwuchs der Naturverjüngung voraussichtlich stark gefährdet. Eine verstärkte Bejagung ist deshalb ebenso erforderlich wie eine gezielte Aufforstung mit klimastabilen Baumarten wie z.B. Eiche, Ahorn, Kastanie, Douglasie und Küstentanne. Die finanziellen Auswirkungen zeigen sich bei der Beratung und geplanten Verabschiedung des Wirtschaftsplanes 2020 in der nächsten Gemeinderatssitzung. Konnte die Bewirtschaftung des Gemeindewaldes in den letzten Jahrzehnten immer einen moderaten Überschuss erzielen, muss man sich in Zukunft auf dauerhaft rote Zahlen einstellen.

 

 Kranzniederlegung am Volkstrauertag

Wie schon in den vergangenen Jahren legte Ortsbürgermeister Kempf am Volkstrauertag einen Kranz der Ortsgemeinde nieder am Ehrenmal für die Vermissten und Gefallenen beider Weltkriege, aber auch für alle Opfer von Krieg, Diktatur und Gewaltherrschaft.

 

Helmut Kempf, Ortsbürgermeister


 

 

Die Ortsgemeinde Mündersbach veröffentlicht in o.g. Ausgabe folgende Bekanntmachungen:

Sprechstunde des Ortsbürgermeister

Die nächste Sprechstunde findet statt Montag, den 25. November 2019 von 17:30 bis 18:30 Uhr im Gemeindebüro, Alte Straße 2. Sie erreichen dann den Ortsbürgermeister telefonisch unter 02680 98 99 80. Informationen und Nachrichten senden Sie bitte per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 

 Einladung zum Gottesdienst am Totensonntag

Die Ev. Kirchengemeinde lädt ein zum Gedenkgottesdienst mit Abendmahl am 24.11.2019 um 09:00 Uhr in die Friedhofshalle Mündersbach. In diesem Gottesdienst werden die Namen aller Verstorbenen des vergangenen Kirchenjahrs vorgelesen. Die Predigt hält Pfarrerin Elisabeth Huhn.

 

 Einladung zur Gemeinderatssitzung

Zur nächsten öffentlichen/nichtöffentlichen Gemeinderatssitzung wird eigeladen für Montag, den 25.11.2019 um 19:00 Uhr in den kleinen Saal des Gemeindehauses, Alte Straße 2. Als Tagesordnung ist geplant:
Teil A öffentlicher Teil:
1.Bekanntgaben; 2. Aufstellungsbeschluss für einen Bebauungsplan nach § 13 BauGB; 3. Forstwirtschaftspläne 2020 und Brennholzpreise für 2020; 4. Bericht des Rechnungsprüfungsausschusses über die Prüfung der Jahresrechnung 2018; 5.Beschluss über die Jahresrechnung 2018; 6. Beschlussfassung zur Erteilung der Entlastung des Bürgermeisters und der Beigeordneten der Verbandsgemeinde sowie des Ortsbürgermeisters und der Ortsbeigeordneten für das Haushaltsjahr 2018; 7. Einvernehmen zu Bauanträgen gem. § 36 BauGB; 8. Änderung des Bebauungsplanes Erweiterung Gewerbegebiet Vorderwiese; 9. Annahme von Spenden; 10. Wahl einer/s Beigeordneten; 11.Verschiedenes;
Teil B nichtöffentlicher Teil:
12. Grundstücksangelegenheiten; 13. Personalangelegenheiten; 14. Verschiedenes; Als Experten stehen uns in der Ratssitzung zur Verfügung für TOP 2: Herr Björn Oettgen, Leiter Bauabteilung VG Hachenburg und für TOP 3: Herr Dieter Jung, Revierleiter Forstrevier Mündersbach.

 

 Der Nikolaus kommt auf den Weihnachtsmarkt

Der Nikolaus hat auch in diesem Jahr seinen Besuch des Mündersbacher Weihnachtsmarktes zugesagt. Der Markt findet statt Samstag, den 30.11.2019 ab 16:00 Uhr auf dem Winfried-Himmerich-Platz. Damit der Nikolaus bei der Bescherung kein Kind vergisst, wird um Anmeldung der Kinder, die nicht/mehr im Mündersbacher Kindergarten Pusteblume sind, bis zum 25.11.2019 im Kindergarten gebeten. Bei der Anmeldung ist eine Bearbeitungsgebühr von 5,00 € je Kind zu entrichten. 

 

 WLAN für Mündersbach

Ortsgemeinde, evm und KEVAG Telekom installieren Hotspot: freies WLAN für die Ortsgemeinde Mündersbach. Am zentral gelegenen Feuerwehrhaus wurde ein Outdoor-Hotspot montiert.Das freie WLAN ist nun für alle verfügbar. In Zusammenarbeit mit der Energieversorgung Mittelrhein (evm) und deren Tochter KEVAG Telekom hat die Ortsgemeinde mit Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehr den Hotspot angebracht, der den Vorplatz mit Dorfbrunnen und Winfried-Himmerich-Platz mit öffentlichem Internet versorgt. Auch an der naheliegenden Bushaltestelle ist das kostenlose Surfen im WWW mit der evm-App möglich.„Da das Gebäude sehr zentral gelegen ist, sind wir sehr froh, dass wir dort einen WLAN-Hotspot anbringen konnten. So können wir unseren Mitbürgern und Besuchern einen kostenfreien und öffentlichen Internetzugang ermöglichen“, betont Mündersbachs
Ortsbürgermeister Helmut Kempf. „Wir haben uns bewusst für die Installation entschieden, um zu zeigen, dass auch wir als kleinere Ortsgemeinde für moderne Techniken offen sind.“ Alle Bürger und Besucher von Mündersbach können das kostenfreie WLAN ab sofort über die evm-App nutzen – wie auch an über 60 weiteren Hotspots in der ganzen Region. „Ein großer Dank geht an die evm“, so der Bürgermeister. „Zusammen mit der KEVAG Telekom ist sie ein kompetenter und zuverlässiger Partner an unserer Seite. Die Montage des WLAN Punkts durch die Kollegen der Feuerwehr war so ein Kinderspiel. Deshalb ein besonderer Dank an unseren Wehrführer Johannes Wolf und seinen Stellvertreter Michael Wichary für den ehrenamtlichen Einsatz zum Wohle der Bürger.“

Foto v. l.: Norbert Rausch, evm, Wehrführer Johannes Wolf, Ortsbürgermeister Helmut Kempf, Wehrführerstellverteter Michael Wichary

 

 St. Martin war in Mündersbach

Hilf Deinem Nächsten, der in Not ist! Das vorbildliche Verhalten des römischen Offiziers im 4. Jahrhundert n. Chr. ist auch heute noch ein leuchtendes Vorbild für viele Kinder und Erwachsene. Die Geschichte von Martin, der an einem kalten Wintertag einem armen Bettler die Hälfte seines Mantels schenkte, fasziniert auch im 21. Jahrhundert noch Groß und Klein. Ich möchte unsere Kitakinder loben für ihren tollen Gesang und die eindrucksvolle Umsetzung der Geschichte auf der Bühne. Besonders gut war die Idee, dass während des Laternenumzugs zu Ehren des Heiligen Martin - erst römischer Soldat, später Mönch und danach zum Bischof von Tours in Frankreich gewählt- ein armer „Bettler“ am Wegesrand lag, für den dann symbolisch gesammelt wurde. Ich danke allen Erzieher/innen/n und Kitaeltern, dem Heiligen Martin und seinem Pferd, den Aktiven der Mündersbacher Feuerwehr, den Musikerinnen und Musikern des Musikvereins Schenkelberg, allen ehrenamtlichen Helfern und Helferinnen für ihren Einsatz sowie unserem Gemeindearbeiter Axel für das wärmende Feuer. Es war für unsere Kinder, Eltern, Großeltern und alle Gäste mal wieder ein toller Abend. Danke dafür.

 

Helmut Kempf, Ortsbürgermeister